Gartenkolonie Loraberg
Gemeinsam Gärtnern - Ideenwerkstatt
 

Ein Hinweis von unseren Freund:innen von der Parzelle X.

Gemeinsam Gärtnern – Ideenwerkstatt

Am Mittwoch den 14.12.2022, 17 – 19 Uhr laden wir zu einer ersten Ideenwerkstatt zum Projekt "Gemeinsam Gärtnern" in die Mensa der Eduard-Mörike-Schule (Stuttgarter Straße 35, 12059 Berlin) ein. Wir wissen, wie schwierig es sich terminlich gestaltet, gerade in der Vorweihnachtszeit, deswegen wird niemand schief angesehen, wenn er/sie später kommt oder früher geht.

Über eine kurze Rückmeldung bis zum 02.12.2022 (an info@parzelle-x.de), ob Sie teilnehmen werden, würden wir uns sehr freuen.

 

Zum Projekt "Gemeinsam Gärtnern"

Wir sind Lulu Dombois und Katharina Böhme. Gemeinsam betreiben wir Parzelle X, ein Büro für Landschaftsarchitektur und Naturpädagogik. Wir setzen uns für eine soziale Freiraumgestaltung, für Umweltbildung und für gesunde Ernährung ein. Als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis reichen unsere Tätigkeitsfelder von konzeptioneller Planungs- und Entwurfsarbeit bis hin zu praktischem Schulgartenunterricht und naturpädagogischen Workshops.

Wir sind leidenschaftliche Gärtnerinnen in unseren privaten Gärten und jahrelanger Teil eines Berliner Gemeinschaftsgartens. Die Entwicklung sozialer, konsumfreier Strukturen im öffentlichen Raum und eines Miteinanders liegt uns sehr am Herzen. Unserer Erfahrung nach eignet sich das Gärtnern vollkommen, um gemeinsam aktiv zu werden und zusammen zu wachsen. Weitere Informationen über uns und unsere Arbeit entnehmen Sie gern unserer Webseite www.parzelle-x.de.

Wir wurden vom QM Harzer Straße, dem Bezirksamt Neukölln und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen für das Projekt "Gemeinsam Gärtnern" als Projektträger ausgesucht, worüber wir uns sehr freuen. Das Projekt läuft bis Ende 2024.

Ziel des Projektes ist es, den Harzer Kiez durch urbane Garten-Interventionen attraktiver, nachbarschaftlicher, nachhaltiger und grüner zu gestalten.

Wir möchten Orte für ein nachbarschaftliches Miteinander schaffen, wo über das gemeinsame Gärtnern näher zusammengerückt und Verantwortung übernommen wird.

In der KGA Harztal-Wilde Rose soll ein Gemeinschaftsgarten entstehen, Kooperationen mit den Schulen im Kiez sind angestrebt.  Und es sollen möglichst zahlreiche dezentrale Orte und Möglichkeiten geschaffen werden, die die Aufenthaltsqualität des Kiezes aufwerten und die eine nachhaltige gemeinschaftliche Flächennutzung ermöglichen und dadurch den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken.

Wie wollen wir das erreichen? Wir haben da schon so einige Ideen und würden uns gern mit Ihnen darüber austauschen. Da Sie im Kiez ansässig und aktiv sind, interessiert uns, was Sie denken und welche Ideen und Wünsche Sie in diesem Kontext haben? Welche Samen haben Sie eventuell schon gesät oder auch schon Früchte geerntet? Inwieweit können wir zusammenarbeiten und Synergien schaffen, um möglichst fruchtbar für den Kiez zu agieren?

Wir freuen uns auf ein Kennenlernen bei der Ideenwerkstatt und auf die Projektarbeit im Kiez.


Mit freundlichen Grüßen
Lulu Dombois und Katharina Böhme

           

Zurück