Deck Prokektplanung

cloud.loraberg.de/apps/deck

Mit Deck kann man Projekte übersichtlich strukturieren und Aufgaben einsortieren. Man kann das Projekt („Board“) in mehrere „Listen“ (Spalten/Phasen) einteilen und in jeder Liste „Karten“ (Aufgaben) einfügen.

Auf der Startseite werden die vorhandenen Karten angezeigt; eingeteilt in Überfällig, Heute, Morgen, Diese Woche, Später und Kein Fälligkeitsdatum. Da die Ansicht schnell in die Breite geht, muss man horizontal scrollen.

Über das ☰-Icon kann man die Seitenleiste ein- und ausblenden, um die vorhandenen Boards auszuwählen oder ein neues Board zu erstellen.

Board Einstellungen

Über das Icon rechts oben kann man die Board-Einstellung öffnen. Man kann ein Board mit einem anderen Nutzer*innen oder mit einer ganzen Gruppen teilen oder es einem Projekt und einer Talk-Unterhaltung anhängen. Neben den vorgegebenen Schlagwörtern lassen sich individuelle Schlagwörter hinzufügen, welche dann für alle Karten im Board genutzt werden können.

Listen und Karten anlegen

„Listen“ bezeichnen in Deck die Spalten. Man kann beliebig viele Listen erstellen (Plus-Icon rechts oben) und sie innerhalb des Boards per Drag-&-Drop verschieben. Die Aufteilung und Benennung ist abhängig vom Projekt. Innerhalb einer Liste kann man „Karten“ (Aufgaben) erstellen. Auch diese lassen sich per Drag-&-Drop innerhalb einer Liste und zwischen den Listen verschieben. Wird eine Karte nicht mehr benötigt, weil die Aufgabe abgeschlossen ist, kann man sie archivieren. Die archivierten Karten kann man über die drei Punkte rechts oben anzeigen und ausblenden.

Karten-Einstellungen

Der Name der Karten soll kurz, prägnant und verständlich sein. Weitere Informationen kann man über die Details angeben. Man kann einer Karten Schlagwörter (s.o.), welche Auskunft über den aktuellen Status geben, zuweisen (1). Eine Karte kann Nutzer*innen und Gruppen zugewiesen werden (2); die Nutzer*innen erhalten dann eine Benachrichtigung. Es kann ein Fälligkeitsdatum für die Karte vergeben (3); dieses Datum wird dann automatisch im Kalender angezeigt. Die Karte kann einem Projekt und einer Talk-Unterhaltung hinzugefügt (verlinkt) werden (4). In der Beschreibung kann man Text angeben (5), welches mit der Markdown-Syntax formatiert wird.

Darüber hinaus kann man Dateien einer Karte anhängen, und Nutzer*innen können Kommentare verfassen. Mit einem "@" kann man einzelne Nutzer*innen erwähnen/ansprechen.

Aus jedem Board wird automatisch Aufgabenliste erstellt, welche man in der Anwendung Aufgaben einsehen kann. Beachte, dass die Bearbeitung direkt in Deck erfolgt und nicht über Listenansicht in der Aufgaben-App.

Synchronisierung mit Smartphones/Tablets

Android: play.google.com/store/apps/details?id=it.niedermann.nextcloud.deck.play

Anleitung (auf Englisch): deck.readthedocs.io/en/latest/User_documentation_en

Deck basiert auf dem Produktionssteuerungsprinzip Kanban.